German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Anmeldungen 18. offene Stadtmeisterschaft

Name Verein DWZ
Michael Plank TSV Nittenau  
Tobias Brunner TSV Nittenau  
Thomas Kammer TSV Nittenau  
Manfred Preischl TSV Nittenau  
Fabian Kammer TSV Nittenau  
     
     
     

Alexander Stadler vom SC Vilshofen gewinnt 17. offene SM

Nittenau(sw) In der 17.  Auflage der offenen Nittenauer Stadtmeisterschaft konnten die Nittenauer Schachspieler 53 Teilnehmer aus nah und fern begrüßen. Turnierleiter Thomas Kammer hatte, unter Mithilfe von Fabian Kammer und Tobias Brunner, das faire und ohne Protestfälle verlaufene Turnier gut im Griff.

Auch in der diesjährigen Auflage bleibt das Novum der Nittenauer Stadtmeisterschaft bestehen, dass noch kein Schachspieler es schaffte das Turnier zweimal zu gewinnen, obwohl der Österreicher Andreas Eder versuchte seinen Titel vom letzten Jahr zu verteidigen, er landete jedoch nur auf dem 15. Platz mit 3 Punkten aus 5 Partien. Des Weiteren stand das Turnier für den an Eins gesetzten Lappersdorfer Andreas Hilge unter keinem guten Stern, da er in den ersten drei Runden jeweils nur ein Remis erreichte, landete er schlussendlich nur auf dem 8. Platz mit 3,5 aus 5.

Der Titelverteidiger und der an 1 gesetzte Spieler gingen deswegen bei der Verteilung des Preisfonds in Höhe von 710 Euro leer aus, in dem spielstärketechnisch eng beieinanderliegendem Teilnehmerfeld setzte sich in der Endabrechnung der Vilshofener Spieler Alexander Stadler durch und nahm bei der Siegerehrung das Preisgeld in Höhe von 250 Euro entgegen. Alexander Stadler sicherte sich mit 4,5 aus 5 den Turniersieg, wobei er mit einem Sieg in der letzten Runde dem Burglengenfelder Marek Pokrupa noch überholte. Marek Pokrupa erreichte trotz der Niederlage den 2. Platz mit 4 aus 5 und sicherte sich die 120 Euro Preisgeld.

Den dritten Platz und 60 Euro Preisgeld sicherte sich der Rodinger Spitzenspieler Shpend Bersiha mit ebenfalls 4 Punkten, knapp vor Wolfgang Bunk und Björn Schmitz, dank besserer Feinwertung.

Den Preis für den besten Jugendlichen erreichte Max Glaser vom SC Furth i.W. mit 3 Punkten und dem 20. Platz. Den Ratingpreis für den besten Spieler unter DWZ 1900 erkämpfte sich Marc Schmitz vom SV Saal/Donau mit 3 Punkten und den 15. Platz.

Der Ratingpreis für den besten Spieler unter DWZ 1600 erkämpften sich drei Spieler, die sowohl Punkt- als auch Buchholzgleich ins Ziel einliefen: Jörg Helmich von der Regensburger Turnerschaft, Michael Achhammer vom FC Mintraching und Walter Voith vom SV Oberviechtach. Der ehemalige SVO-Präsident Max Riedl vom SC Furth i.W. nahm den Preis für den besten Spieler über 60 Jahre entgegen, dafür reichten 3,5 Punkten und der 9. Platz. Der erste Mannschaftspreis ging zum wiederholten Male an den SK Kelheim. Der zweite Mannschaftspreis wurde an die Spieler des SC Bavaria Regensburg überreicht.

Als Nittenauer Stadtmeister wurde der beste Nittenauer Teilnehmer Michael Plank mit 3 Punkten und den 11. Platz ausgezeichnet, der durch unnötige Weiß-Niederlagen in der 3. und 5. Runde eine bessere Platzierung verpasste.
Die weiteren Nittenauer Platzierungen: Turnierleiter Thomas Kammer spielte als Lückenfüller ein sehr gutes Turnier und erzielte 3 Punkte und den 16. Platz noch vor Tobias Brunner, der 2,5 Punkte erspielte und den 24. Platz erreichte. Spartenleiter Manfred Preischl erreichte mit 2 Punkten den 39. Platz, Philipp Kammer erspielte sich 1,5 Punkte und den 43. Platz noch vor Fabian Kammer der als 46. 1,5 Punkte erspielte.

Ergebnisse und DWZ-Auswertung

 

Die Preisträger:

Preisträger 17.offene SM

2017 17. offene Stadtmeisterschaft Ergebnisse/DWZ-Auswertung

17. offene Stadtmeisterschaft

Nittenau

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
RangTeilnehmerTitelTWZAtVerein/OrtLandSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Stadler,Alexander   2086   SC Vilshofen GER 4 1 0 4.5 14.0 12.75
2. Pokrupa,Marek   2105   ASV Burglengenf CZE 4 0 1 4.0 18.0 13.50
3. Berisha,Shpend   2005   SF Roding GER 4 0 1 4.0 15.0 11.00
4. Bunk,Wolfgang   1979   SC Bavaria Rege GER 3 2 0 4.0 14.0 11.00
5. Schmitz,Björn   1938   SV Saal/Donau GER 4 0 1 4.0 14.0 10.00
6. Schmid,Bernhard   1889   SK Kelheim GER 3 1 1 3.5 15.5 9.50
7. Uphoff,Lennart   2001   FC Mintraching GER 2 3 0 3.5 14.0 9.50
8. Hilge,Andreas   2137   TSV Kareth-Lapp GER 2 3 0 3.5 13.5 9.50
9. Riedl,Maximilian   1930   SC Furth Waldmü GER 3 1 1 3.5 12.5 8.25
10. Paar,Johannes   1922   SK Schwandorf GER 3 1 1 3.5 12.0 7.75
11. Plank,Michael   2001   TSV Nittenau GER 3 0 2 3.0 15.5 8.00
12. Born,Reiner   1904   SC Bavaria Rege GER 2 2 1 3.0 15.5 8.00
13. Schmitz,Marc   1770   SV Saal/Donau GER 3 0 2 3.0 15.0 7.50
14. Schiller,Stefan   1780   SK Kelheim GER 2 2 1 3.0 14.5 7.25
15. Eder Andreas   2106   ASK St. Valenti AUT 2 2 1 3.0 13.5 7.00
16. Kammer,Thomas   1941   TSV Nittenau GER 3 0 0 3.0 13.5 5.50
17. Seidenschwarz,Hol   1967   SK Kelheim GER 2 2 1 3.0 12.5 7.25
18. Jagdhuber,Rudi   1874   SC Waldkraiburg GER 3 0 2 3.0 12.5 5.00
19. Gantner,Ralf   1825   SG Kuppenheim GER 2 2 1 3.0 12.0 6.50
20. Glaser,Max   1773   SC Furth Waldmü GER 2 2 1 3.0 11.5 4.75
21. Ott,Ian   1716   SC Bavaria Rege GER 0 5 0 2.5 15.0 7.50
22. Grabenweger Hans   1826   ASK St. Valenti AUT 1 3 1 2.5 14.5 6.50
23. Wegner Peter   1769   ASK St. Valenti AUT 2 1 2 2.5 14.5 5.75
24. Brunner,Tobias   1696   TSV Nittenau GER 2 1 1 2.5 14.0 6.25
25. Griessenberger Ma   1824   ASK St. Valenti AUT 2 1 2 2.5 14.0 5.50
26. Hessler,Markus   1739   SF Roding GER 2 1 2 2.5 14.0 5.25
27. Walter,Mario   1816   SF Dachau GER 2 1 2 2.5 13.0 4.75
28. Waldmüller,Jakob   1786   SK Kelheim GER 2 1 2 2.5 13.0 3.75
29. Scharf,Daniel   1685   SK Schwandorf GER 2 1 2 2.5 12.0 4.25
30. Helmich,Jörg   1569   Regensburger Tu GER 2 1 2 2.5 10.5 3.75
31. Achhammer,Michael   1533   FC Mintraching GER 2 1 2 2.5 10.5 3.25
31. Voith,Walter   1436   SV OVI GER 2 1 2 2.5 10.5 3.25
33. Kestler,Martin   1544   SC Bavaria Rege GER 1 2 1 2.0 16.5 6.50
34. Schmid,Alexander   1606   SC Sinzing GER 1 2 2 2.0 12.5 3.50
35. Fröhlich,Manuel   1707   SV OVI GER 2 0 3 2.0 12.5 3.00
35. Zeitler,Jürgen   1545   DJK Amberg GER 2 0 3 2.0 12.5 3.00
37. Steger,Eric   1654   SK Schwandorf GER 2 0 3 2.0 12.0 1.50
38. Weidner,Michael         GER 1 2 2 2.0 11.0 3.50
39. Preischl,Manfred   1446   TSV Nittenau GER 2 0 3 2.0 10.5 3.00
40. Limmer,Ewald   1500   FC Mintraching GER 1 2 2 2.0 10.5 2.75
41. Benkert,Gerhard   1565   VfB Adorf GER 1 2 2 2.0 10.5 2.25
42. Ramchen,Sergej           2 0 3 2.0 6.5 1.00
43. Kammer,Philipp   1508   TSV Nittenau GER 1 1 2 1.5 12.0 2.00
44. Adlhoch,Walter   1361   SK Schwandorf GER 1 1 3 1.5 11.0 3.00
45. Eckl,Ulrich   1397   DJK Amberg GER 1 1 3 1.5 11.0 2.25
46. Kammer,Fabian   1058   TSV Nittenau GER 1 1 3 1.5 11.0 2.00
47. Tautz,Helmut,Dr.   1495   SK Kelheim GER 1 0 3 1.0 10.5 1.00
48. Mandl,Timo   1074   SK Schwandorf GER 1 0 4 1.0 10.0 1.00
49. Faltermeier,Vince   911   SV Saal/Donau GER 1 0 4 1.0 7.5 0.50
50. Reither,Thomas   1289   SV Saal/Donau GER 1 0 4 1.0 7.5 0.00
51. Margraf,Dieter   1386   SC Sulzbach-Ros GER 0 1 4 0.5 12.5 1.25
52. Eichinger,Bernd   1368 * SK Schwandorf GER 0 1 2 0.5 11.5 1.25
53. Kargl,David   985   SV Saal/Donau GER 0 0 5 0.0 10.5 0.00

17. offene Stadtmeisterschaft

Nittenau

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr.TeilnehmerELONWZ12345PunkteBuchhSoBerg
1. Stadler,Alexander 2112 2086 37w1 22s½ 23w1 12s1 2w1 4.5 14.0 12.75
2. Pokrupa,Marek 2123 2105 29s1 18w1 5s1 3w1 1s0 4.0 18.0 13.50
3. Berisha,Shpend 2044 2005 34s1 27w1 13s1 2s0 6w1 4.0 15.0 11.00
4. Bunk,Wolfgang 1927 1979 36w1 25s½ 20w1 6s½ 14w1 4.0 14.0 11.00
5. Schmitz,Björn 2034 1938 43s1 26w1 2w0 28s1 11s1 4.0 14.0 10.00
6. Schmid,Bernhard 1946 1889 45s1 15w1 11s1 4w½ 3s0 3.5 15.5 9.50
7. Uphoff,Lennart 2068 2001 41s1 14w½ 33s½ 13w1 9s½ 3.5 14.0 9.50
8. Hilge,Andreas 2198 2137 21s½ 33w½ 24s½ 29w1 18s1 3.5 13.5 9.50
9. Riedl,Maximilian 2017 1930 40w1 23s0 35w1 33s1 7w½ 3.5 12.5 8.25
10. Paar,Johannes 1997 1922 47s1 13w0 21s½ 26w1 25s1 3.5 12.0 7.75
11. Plank,Michael 1943 2001 30w1 19s1 6w0 27s1 5w0 3.0 15.5 8.00
12. Born,Reiner   1904 32w1 20s½ 25w1 1w0 17s½ 3.0 15.5 8.00
13. Schmitz,Marc 1864 1770 38w1 10s1 3w0 7s0 35w1 3.0 15.0 7.50
14. Schiller,Stefan 1920 1780 46w1 7s½ 22w1 15s½ 4s0 3.0 14.5 7.25
15. Eder Andreas 1959 2106 35w1 6s0 37w1 14w½ 19s½ 3.0 13.5 7.00
16. Kammer,Thomas 2053 1941 31w1 28s1   51s1   3.0 13.5 5.50
17. Seidenschwarz,Hol 1957 1967 33s0 21w½ 52s1 24w1 12w½ 3.0 12.5 7.25
18. Jagdhuber,Rudi   1874 51w1 2s0 36w1 23s1 8w0 3.0 12.5 5.00
19. Gantner,Ralf 1850 1825 39s1 11w0 34s½ 30w1 15w½ 3.0 12.0 6.50
20. Glaser,Max 1773 1773 53s1 12w½ 4s0 41w1 22s½ 3.0 11.5 4.75
21. Ott,Ian 1803 1716 8w½ 17s½ 10w½ 22s½ 28w½ 2.5 15.0 7.50
22. Grabenweger Hans 1898 1826 52s1 1w½ 14s0 21w½ 20w½ 2.5 14.5 6.50
23. Wegner Peter   1769 49s1 9w1 1s0 18w0 32s½ 2.5 14.5 5.75
24. Brunner,Tobias 1665 1696   32s1 8w½ 17s0 37w1 2.5 14.0 6.25
25. Griessenberger Ma   1824 44s1 4w½ 12s0 34w1 10w0 2.5 14.0 5.50
26. Hessler,Markus 1784 1739 42w1 5s0 40w1 10s0 27w½ 2.5 14.0 5.25
27. Walter,Mario 1902 1816 50w1 3s0 31w1 11w0 26s½ 2.5 13.0 4.75
28. Waldmüller,Jakob 1721 1786 48s1 16w0 39s1 5w0 21s½ 2.5 13.0 3.75
29. Scharf,Daniel   1685 2w0 51s½ 38w1 8s0 43s1 2.5 12.0 4.25
30. Helmich,Jörg 1700 1569 11s0 52w½ 46s1 19s0 44w1 2.5 10.5 3.75
31. Achhammer,Michael   1533 16s0 48w1 27s0 45w½ 46s1 2.5 10.5 3.25
32. Voith,Walter 1460 1436 12s0 24w0 53s1 36s1 23w½ 2.5 10.5 3.25
33. Kestler,Martin   1544 17w1 8s½ 7w½ 9w0   2.0 16.5 6.50
34. Schmid,Alexander   1606 3w0 50s1 19w½ 25s0 40w½ 2.0 12.5 3.50
35. Fröhlich,Manuel 1676 1707 15s0 45w1 9s0 47w1 13s0 2.0 12.5 3.00
36. Zeitler,Jürgen 1683 1545 4s0 44w1 18s0 32w0 45s1 2.0 12.5 3.00
37. Steger,Eric   1654 1s0 53w1 15s0 39w1 24s0 2.0 12.0 1.50
38. Weidner,Michael     13s0 47w1 29s0 43w½ 41s½ 2.0 11.0 3.50
39. Preischl,Manfred   1446 19w0 42s1 28w0 37s0 + 2.0 10.5 3.00
40. Limmer,Ewald   1500 9s0 49w1 26s0 44w½ 34s½ 2.0 10.5 2.75
41. Benkert,Gerhard 1787 1565 7w0 46s½ 51w1 20s0 38w½ 2.0 10.5 2.25
42. Ramchen,Sergej     26s0 39w0 44s0 53w1 48s1 2.0 6.5 1.00
43. Kammer,Philipp   1508 5w0   48s1 38s½ 29w0 1.5 12.0 2.00
44. Adlhoch,Walter 1542 1361 25w0 36s0 42w1 40s½ 30s0 1.5 11.0 3.00
45. Eckl,Ulrich 1658 1397 6w0 35s0 49w1 31s½ 36w0 1.5 11.0 2.25
46. Kammer,Fabian   1058 14s0 41w½ 30w0 50s1 31w0 1.5 11.0 2.00
47. Tautz,Helmut,Dr. 1677 1495 10w0 38s0 50w1 35s0   1.0 10.5 1.00
48. Mandl,Timo   1074 28w0 31s0 43w0 49s1 42w0 1.0 10.0 1.00
49. Faltermeier,Vince   911 23w0 40s0 45s0 48w0 51w1 1.0 7.5 0.50
50. Reither,Thomas   1289 27s0 34w0 47s0 46w0 53s1 1.0 7.5 0.00
51. Margraf,Dieter 1441 1386 18s0 29w½ 41s0 16w0 49s0 0.5 12.5 1.25
52. Eichinger,Bernd   1368 22w0 30s½ 17w0     0.5 11.5 1.25
53. Kargl,David   985 20w0 37s0 32w0 42s0 50w0 0.0 10.5 0.00

pdfDWZ-Auswertung 17.offene SM

16. offene Stadtmeisterschaft, Endstand, Bericht, Foto und DWZ-Auswertung

Nittenau(tsw) In der 16.  Auflage der offenen Nittenauer Stadtmeisterschaft konnten die Nittenauer Schachspieler 52 Teilnehmer aus nah und fern begrüßen. Turnierleiter Thomas Kammer hatte, unter Mithilfe von Manfred Preischl, Fabian Kammer und Tobias Brunner, das faire und ohne Protestfälle verlaufene Turnier gut im Griff.

Auch in der diesjährigen Auflage bleibt das Novum der Nittenauer Stadtmeisterschaft bestehen, dass noch kein Schachspieler es schaffte das Turnier zweimal zu gewinnen, obwohl in diesem Turnier sogar zwei ehemalige Sieger unter den Teilnehmern waren und als Mitfavoriten gestartet sind. Desweiteren schaffte es noch kein Nittenauer Schachspieler den ersten Preis nach Nittenau zu holen.

Nach Beendigung von 5 spannenden Runden verteilten Spartenleiter Manfred Preischl und Turnierleiter Thomas Kammer einen Preisfonds in Höhe von 710 Euro an die erfolgreichen Schachspieler.

Im Turnierverlauf waren die Teilnehmer spielstärketechnisch eng beieinander, was für jeden Spieler in jeder Runde einen harten Kampf bedeutete, da immer mit höchster Konzentration gespielt werden musste.

Das Preisgeld in Höhe von 250 Euro für den ersten Platz ging diesmal nach Österreich. Der an 5 gesetzte und letztjährige Dritte Andreas Eder vom ASK St. Valentin setzte sich mit 4,5 Punkten aus 5 Partien durch. Mit einem Sieg in der 4. Runde, gegen den bis dahin führenden Nittenauer Michael Plank, legte er den Grundstein für den Turniersieg. In der Schlussrunde reichte aufgrund der besseren Feinwertung ein Remis gegen Stefan Doll.

Mit ebenfalls 4,5 Punkte erreichte der Sieger von 2013, der Internationale Meister Alexander Maier vom SC Gröbenzell den 2. Platz und 120 Euro Preisgeld. Den dritten Platz sicherte sich mit ebenfalls 4,5 Punkte Stefan Doll vom SC Untergrombach und nahm dafür noch 60 Euro Preisgeld mit nach Hause.

Den Preis für den besten Jugendlichen erreichte Oliver Abu-Risha von der Regensburger Turnerschaft mit 3 Punkten und dem 19. Platz. Den Ratingpreis für den besten Spieler unter DWZ 1600 erkämpfte sich Sergey Pavlov von der Regensburger Turnerschaft mit 2,5 Punkten und den 23. Platz. Den Ratingpreis für den besten Spieler unter DWZ 1900 überreichten die Nittenauer Verantwortlichen an Andreas Bergerhoff vom SK Bruckmühl mit 4 Punkte und den 6. Platz. Der ehemalige SVO-Präsident Max Riedl vom SC Furth i.W. nahm den Preis für den besten Spieler über 60 Jahre entgegen, dafür reichten 3,5 Punkten und der 7. Platz. Der erste Mannschaftspreis ging zum wiederholten Male an die Österreicher Schachfreunde vom ASK St. Valentin. Der zweite Mannschaftspreis blieb in diesem Jahr bei den Gastgebern, dem TSV Nittenau.

 Als Nittenauer Stadtmeister wurde der beste Nittenauer Teilnehmer Michael Plank mit 3 Punkten und den 12. Platz ausgezeichnet, nach 3 Runden führte er noch das Tableau an, jedoch verhinderten zwei knappe Niederlagen in den Schlussrunden gegen den Sieger und den Zweitplatzierten eine bessere Platzierung. Die weiteren Nittenauer Platzierungen: Philipp Kammer spielte ein sehr gutes Turnier und erzielte 2,5 Punkte und den 26. Platz noch vor Tobias Brunner, der ebenfalls 2,5 Punkte erspielte und den 28. erreichte. 2 Plätze dahinter lief Spartenleiter Manfred Preischl mit 2 Punkten ein. Fabian Kammer wurde 51.

geehrte Teilnehmer:

geehrte Teilnehmer 16. offene Stadtmeisterschaft

 

bester Nittenauer Teilnehmer:

Michael Plank

 

 

 

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr.TeilnehmerELONWZ12345PunkteBuchhSoBerg
1. Eder Andreas   2057 39s1 18w1 8s1 13w1 3s½ 4.5 16.0 13.75
2. Maier,Alexander 2282 2233 40s1 15w1 5s½ 7w1 13s1 4.5 15.5 13.50
3. Doll,Stefan 2219 2016 45w1 24s1 9w1 14s1 1w½ 4.5 15.0 12.75
4. Mueller Max 2105 2066 19s1 12w1 7s½ 5w½ 15s1 4.0 17.0 13.25
5. Uphoff,Lennart 2014 1934 36w1 22s1 2w½ 4s½ 14w1 4.0 16.5 12.25
6. Bergerhoff,Andrea 2086 1899 30s½ 10w1 25s½ 18w1 16s1 4.0 14.0 11.75
7. Riedl,Maximilian 2014 1932 23s1 43w1 4w½ 2s0 28w1 3.5 15.5 9.00
8. Schmid,Bernhard 1946 1918 34w1 26s1 1w0 24s½ 27w1 3.5 14.0 8.25
9. Rösch,Gerald   1880 37s1 27w1 3s0 23w½ 25s1 3.5 14.0 8.25
10. Nussbaumer Johann 2041 2081 31w½ 6s0 50w1 29s1 17w1 3.5 12.0 7.00
11. Winterholler,Chri 2038 1959 33s½ 30w1 14w0 31s1 24w1 3.5 11.5 7.50
12. Gruber,Johannes 1882 1763 50s1 4s0 36w1 27w½ 23s1 3.5 11.5 6.25
13. Plank,Michael 1943 2001 29s1 17w1 20s1 1s0 2w0 3.0 17.5 8.50
14. Griessenberger Ma   1788 46s1 25w1 11s1 3w0 5s0 3.0 16.5 8.00
15. Jagdhuber,Rudi   1871 35w1 2s0 38w1 32s1 4w0 3.0 14.5 6.00
16. Waldmüller,Jakob 1666 1774 32w0 37s1 26w1 19s1 6w0 3.0 13.5 7.50
17. Hessler,Markus 1779 1690 41s1 13s0 35w1 20w1 10s0 3.0 13.5 7.00
18. Bartsch,Winfried 1815 1718 52w1 1s0 34w1 6s0 35w1 3.0 12.5 4.00
19. Abu-Risha,Oliver 1652 1548 4w0 52s1 21s1 16w0 32w1 3.0 12.0 5.00
20. Najjar,Johannes,D 1952 1882 42w1 32s1 13w0 17s0 34w1 3.0 11.5 5.50
21. Paar,Johannes 1982 1976 26w0 42s1 19w0 36s1 38w1 3.0 11.0 5.50
22. Wegner Peter   1667 48s1 5w0 23s0 37w1 39s1 3.0 11.0 4.50
23. Pavlov,Sergey   1464 7w0 44s1 22w1 9s½ 12w0 2.5 15.0 6.25
24. Sammet,Dominik 1696 1716 47s1 3w0 39s1 8w½ 11s0 2.5 15.0 5.25
25. Stöckl,Stephan 2088 2065 38w1 14s0 6w½ 33s1 9w0 2.5 14.5 6.00
26. Kammer,Philipp   1508 21s1 8w0 16s0 44w½ 42s1 2.5 12.5 5.25
27. Fröhlich,Manuel 1673 1645 44w1 9s0 48w1 12s½ 8s0 2.5 12.5 3.75
28. Brunner,Tobias 1665 1696 49w1   33s½ 30w1 7s0 2.5 11.5 3.50
29. Glaser,Max 1642 1501 13w0 51s1 31w½ 10w0 44s1 2.5 10.5 3.00
30. Preischl,Manfred   1446 6w½ 11s0 45w1 28s0 31w½ 2.0 14.0 4.50
31. Helmich,Jörg 1700 1569 10s½ 33w½ 29s½ 11w0 30s½ 2.0 13.5 5.00
32. Schmidt,Oliver   1261 16s1 20w0 43s1 15w0 19s0 2.0 13.5 4.50
33. Achhammer,Michael   1485 11w½ 31s½ 28w½ 25w0 40s½ 2.0 13.0 5.25
34. Voith,Walter 1521 1460 8s0 41w1 18s0 43w1 20s0 2.0 13.0 3.50
35. Klinkhammer,Chris   1376 15s0 40w1 17s0 45w1 18s0 2.0 12.5 3.50
36. Doll,Alexander   1478 5s0 47w1 12s0 21w0 49s1 2.0 12.5 2.00
37. Adlhoch,Walter 1582 1389 9w0 16w0 41s1 22s0 48w1 2.0 12.0 2.50
38. Kestler,Martin   1544 25s0 46w1 15s0 49w1 21s0 2.0 11.0 2.50
39. Heipeck,Jan   1540 1w0 49s1 24w0 48s1 22w0 2.0 11.0 1.00
40. Stöckl,Maximilian 1476 1593 2w0 35s0 51w1 42s½ 33w½ 2.0 10.5 2.25
41. Doll,Rebecca   1071 17w0 34s0 37w0 52s1 50w1 2.0 7.5 0.50
42. Pavlov,Liliane 1458 1416 20s0 21w0 47s1 40w½ 26w0 1.5 12.0 2.50
43. Braun,Dieter,Dr. 1701 1677 51w1 7s0 32w0 34s0 46s½ 1.5 10.0 1.50
44. Weidner,Michael     27s0 23w0 52w1 26s½ 29w0 1.5 10.0 1.25
45. Limmer,Ewald   1520 3s0 50w½ 30s0 35s0 51w1 1.5 9.5 0.75
46. Eckl,Ulrich   1302 14w0 38s0 49/- 50s1 43w½ 1.5 9.0 1.25
47. Steger,Eric   1154 24w0 36s0 42w0 51s½ 52w1 1.5 6.5 0.25
48. Mandl,Timo   1034 22w0 + 27s0 39w0 37s0 1.0 11.0 1.50
49. Helbling,Dominik   1077 28s0 39w0 46/+ 38s0 36w0 1.0 10.0 1.00
50. Baumüller,Steffen   1259 12w0 45s½ 10s0 46w0 41s0 0.5 12.5 0.75
51. Kammer,Fabian   1058 43s0 29w0 40s0 47w½ 45s0 0.5 9.0 0.75
52. Eichinger,Bernd   1230 18s0 19w0 44s0 41w0 47s0 0.0 11.0 0.00

 

pdfDWZ-Auswertung 16. offene Nittenauer Stadtmeisterschaft 

 

Thomas Niedermeier gewinnt die 15. offene Stadtmeisterschaft

Nittenau(tsw) In der fünfzehnten Auflage der offenen Nittenauer Stadtmeisterschaft konnten die Nittenauer Schachspieler 54 Teilnehmer aus nah und fern begrüßen. Turnierleiter Thomas Kammer hatte, unter Mithilfe von Manfred Preischl, Fabian Kammer und Tobias Brunner, das faire und ohne Protestfälle verlaufene Turnier gut im Griff. Nach der 5. Runde verteilten TSV-Vorstand Jürgen Hasenbach, Spartenleiter Manfred Preischl und Turnierleiter Thomas Kammer dann einen Preisfonds in Höhe von 710 Euro an die erfolgreichen Schachspieler.

In dem spannenden Turnierverlauf waren die Teilnehmer spielstärketechnisch eng beieinander, was für jeden Spieler in jeder Runde einen harten Kampf bedeutete, da immer mit höchster Konzentration gespielt werden musste.

Das Preisgeld von 250 Euro für den ersten Platz ging heuer nach Rosenheim. Der als Favorit ins Turnier gestartete Thomas Niedermeier von der SG Pang-Rosenheim setzte sich mit dem bestmöglichen Ergebnis von 5 Punkten aus 5 Partien durch. Den Turniersieg sicherte er sich jedoch erst in der letzten Runde als er gegen den an Zwei gesetzten Leonhard Knoblauch antreten musste und mit einer sehenswerten Partie als Weißer gewinnen konnte. Leonhard Knobloch vom SV Ilmmünster wurde trotz dieser Niederlage mit 4 Punkten aus 4 Partien 2. und freute sich über 120 Euro. Den dritten Platz sicherte sich Andreas Eder vom ASK ST. Valentin aus Österreich und nahm dafür noch 60 Euro Preisgeld mit nach Hause.

Den Preis für den besten Jugendlichen erreichte Dominik Sammet vom SC Bavaria Regensburg mit 3,5 Punkten und einem hervorragenden 7. Platz. Den Ratingpreis für den besten Spieler unter DWZ 1600 erkämpfte sich Günther Löchel vom SC Kreuth mit 3 Punkten und den 20. Platz. Den Ratingpreis für den besten Spieler unter DWZ 1900 überreichten die Nittenauer Verantwortlichen an Martin Blodig vom SK Kelheim mit 3,5 Punkte und den 8. Platz. Der Österreicher Johann Nussbaumer nahm zum dritten Mal in Folge den Preis für besten Spieler über 60 Jahre mit, dafür reichten 3,5 Punkten und der 9. Platz. Als Mannschaftsführer konnte erhielt er auch den ersten Mannschaftspreis für sich und seine Mannschaftskameraden vom ASK St. Valentin. Der zweite Mannschaftspreis ging an die Regensburger Schachkameraden vom SC Bavaria.

Als Nittenauer Stadtmeister wurde der beste Nittenauer Teilnehmer Tobias Brunner mit 3 Punkten und den 21. Platz ausgezeichnet. Die weiteren Nittenauer Platzierungen: Hans Weiherer wurde mit 1 Punkt 50. Fabian Kammer und Armin Trautner erreichten die Plätze 51 und 54.

Endergebniss und DWZ-Auswertung

Fotos zur Stadtmeisterschaft findet ihr in unserem Flickr-Album (einfach klicken)

 

Der Sieger:

Thomas Niedermeier

 

Der beste Nittenauer Teilnehmer: (Tobias Brunner)

Tobias Brunner

 

Alle glücklichen Sieger mit den Organisatoren:

Die geehrten !

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen